20.Gründungsjubiläum – Jubileusz 20-lecia

7 11 2017
Am Sonntag, den 19. NovembPLAKAT_FRANZ_SCHUBERT_2017er 2017 begeht die deutschsprachige Gemeinde bei den Jesuiten in Krakau ihr 20. Gründungsjubiläum.
Wir laden Sie zum feierlichen Gemeindegottesdienst am 19.11.2017 um 14.30 Uhr in die Barbarakirche herzlich ein.
Die Kantorei St. Barbara wird unter der Leitung von Dirigent Wiesław Delimat und begleitet von Solisten und Instrumentalisten,
Natalia Czuhaj – Sopran,
Piotr Windak – Tenor,
P. Tomasz Jarosz – Bass,
Łukasz Mikołaj Mateja – Orgel,
F. Schuberts Missa G-dur  aufführen.
Das musikalische Werk wird in den Gottesdienst integriert und dessen theologische Aussage im Zuge der Predigt von Pater Krzysztof Wałczyk SJ in deutscher und polnischer Sprache erläutert.
Herzlich Willkommen!


Jubiläums-Konzertmesse

17 10 2017

Im Rahmen des Goplakat_22_oktober_2017_A2ttesdienstes in deutscher Sprache findet am Sonntag, dem 22. Oktober 2017, um 14.30 Uhr in der Barbarakirche am Mariackiplatz zum Auftakt unseres herbstlichen 20-Jahr-Jubiläums eine Konzertmesse statt. Sie wird von unserem langjährigen Organisten Łukasz M. Mateja (Kantor, Orgel) zusammen mit seiner Frau Katarzyna an der Violine musikalisch gestaltet. Wie auch in früheren Konzerten in St. Barbara wartet das musizierende Ehepaar wieder mit einer besonderen Auswahl an Komponisten und Werken auf. Es werden zu hören sein: Gabriel FauréAprès un rêve, Jules MassenetÉlégieJohann Sebastian BachSizilian und Wojciech KilarWokaliza.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und laden herzlich zu dieser Jubiläums-Konzertmesse ein! Serdecznie zapraszamy!

Über weitere Termine und Aktivitäten der St. Barbara Gemeinde informiert Sie unser Gemeindeblatt.



Schöpfung betrachten

8 10 2017
C.D. Friedrich, Das Kreuz am Ostsee, 1815 Berlin

C.D. Friedrich, Das Kreuz am Ostsee, 1815 Berlin

Am Sonntag dem 8. Oktober wurde in der Messe das Gleichnis von den bösen Winzern gelesen (Mt 21, 33-44). Pater Krzysztof Wałczyk SJ vertiefte in der Predigt den Sinn und die Tragweite dieses Gleichnisses und der darin enthaltenen Warnung,  indem er die Verantwortung des Einzelnen für sich und seiner Haltung zur Religion ansprach. Er verglich den Frucht bringenden Weingarten des Gutsbesitzers, dessen Knechte die bösartigen Winzer misshandelt hatten, mit der Schöpfung, die mit Bewusstsein und dem Potenzial für Wachstum und Früchte bringen ausgestattet ist. Einer von Gott erschaffenen Schöpfung. Hier spannte Pater Walczyk den Bogen zum großen Oratorium Josepf Haydns “Die Schöpfung” mit dem Buch Genesis und dem Buch der Psalmen als Grundlagen.

Zum Ausklang der Predigt diente eine Bildbetrachtung zu einem Gemälde von Caspar David Friedrich, welches als Kopie zur Betrachtung und Mitnahme im Mittelgang der Kirche ausgelegt wurde.

Ein kleines Boot segelt am abendlichen Meer der Küste zu,  im Vertrauen auf ein verlässliches Zeichen, das den Weg zum sicheren Hafen weist.

 



Deutschsprachige Gottesdienste in der Sommerpause

11 07 2017
sommerpause_2017Auch während der sog. “Sommerpause” in welcher  in der Regel keine Konzertgottesdienste, Gemeindetreffen oder Bibelkreise organisiert werden, findet  die deutschsprachige Sonntagsmesse  weiterhin um 14.30 Uhr in der Barbarakirche statt.  Nach dem Ende der Ferienzeit bzw. zu Beginn des akademischen Jahres werden alle weiteren Gemeindeaktivitäten wieder aufgenommen.
Der deutschsprachige Gottesdienst in St. Barbara ermöglicht in dieser Zeit nicht zuletzt den Besuchern der Stadt einen kontemplativen Ruhepol in der Urlaubszeit zu finden.

Sonntagsmesse, 20. August 2017, 14.30 Uhr, 20. Sonntag im Jahreskreis, Texte: Jes 56,1.6-7; Mt 15,21-28, Zelebrant: P. Stanisław Łucarz SJ, Musik Ł. M. MATEJA (Orgel, Kantor)



Konzertgottesdienst vor der Sommerpause

23 06 2017

Konzert_Sommerpause2Herzliche Einladung zum letzten Konzertgottesdienst vor der Sommerpause am kommenden Sonntag, den 25. Juni 2017 um 14.30 Uhr in der Barbarakirche.

Die Solisten L. Dulewicz (Alt), P. Windak (Tenor), M. Staromiejski (Bass),der Chor Kantorei St. Barbara, F. Presseisen (Orgel) und das Orchester “L’estate Armonico” werden J.S. Bachs Kantate “Allein zu dir, Herr Jesu Christ” BWV 33, sowie die Motette von J.D. Zelenka “Sub tuum praesidium” aufführen. Die Musikleitung übernimmt Prof. W. Delimat.

Wir laden während der Sommermonate zum deutschsprachigen Sonntags-Gottesdienst um 14.30 Uhr ein. Weitere Informationen dazu finden sie in der Gottesdienstordnung und in unserem Gemeindeblatt.

 



Konzertgottesdienst am Pfingstsonntag

3 06 2017

plakat_4_juni_2017_A3Wir laden herzlich am kommenden Pfingstsonntag, den 4. Juni 2017 um 14.30 Uhr zum Konzertgottesdienst in die Barbarakirche.

Die Predigt von Pater Krzysztof Wałczyk bezieht sich in Form einer Bildbetrachtung auf das Evangelium vom Tag – Johannes 20,19-23. Wir wollen uns vom altitalienischen Meister Duccio di Buoninsegna und dessen Gemälde “Christus erscheint vor den Jüngern im Abendmahlsaal trotz verschlossener Tür” 1308-1311 (heute im Dommuseum zu Siena) inspirieren lassen.

Lukasz Mikolaj Mateja (Orgel) und Katarzyna Mateja (Violine) werden im Rahmen des Gottesdienstes folgende Werke aufführen:

Gabriel Fauré, Après un rêve (Violine/Orgel)

Jules Massenet, Élégie (Violine/Orgel)

J.S.Bach, Arie auf der Seite G BWV 1068 (Violine/Orgel)

J.S.Bach, Komm, Gott, Schöpfer, Heiliger Geist BWV 667 (Pro Organo Pleno, Leipziger Choräle)

Weitere Termine der St. Barbara-Gemeinde entnehmen Sie der Gottesdienstordnung oder dem Gemeindeblatt für Juni.



Kirchenchor Heilige Familie

23 05 2017

konzert_maj27_2017_webAuf Grund der vorgegebenen Reiseroute ihrer Konzerttournee findet der Auftritt des Kirchenchors Heilige Familie aus Berlin-Lichterfelde nicht am Sonntag, sondern am  Samstag dem 27. Maj 2017, 18.00 Uhr, in der Barbarakirche am Mariackiplatz statt.

Im Rahmen des Gottesdienstes, zelebriert von Pater Krzysztof Wałczyk SJ in polnischer und deutscher Sprache werden Werke von Giovanni P. da Palestrina, Missa Brevis (Kyrie, Gloria), Josef Rheinberger: Dextera Domini und Joseph Haydn: Die Schöpfung – Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, aufgeführt. Der Chorleiter ist M. Streckenbach. Die deutschsprachige Messe am Sonntag findet wie immer um 14.30 Uhr statt.

 Wir laden herzlich ein! Serdecznie zapraszamy!



Auge und Ohr auf das Wesentliche lenken

8 05 2017

gbl_mayo_2017Immer wieder stellt jemand die Frage, wie viele Mitglieder  die deutschsprachige Gemeinde denn habe. Das lässt sich gar nicht exakt beantworten, denn das Naturell der St.Barbara Gemeinde besteht in einem Kommen und Gehen, in einem ständigen Austausch. Familien, die beruflich her und wieder wegziehen,  Diplomaten, Studenten, Gastmusiker oder Reisegruppen und nicht zuletzt Besucher der Stadt Krakau, die auch den Weg zu uns finden. Und viele dieser Menschen bleiben der Gemeinde weiterhin verbunden. Der Priesterkandidat Markus Terporten beschreibt in der Maiausgabe des Gemeindeblattes seine Eindrücke als einer derjenigen, die das Leben unserer Gemeinde während ihres Studiums in Krakau mittragen.

Des weiteren finden Sie in dieser Ausgabe die Gottesdienst Termine zum Monat Mai und einen Bericht zum Konzertgottesdienst mit der Frankfurter Flötistin Siskia Schneider und dem Krakauer Kammerensemble.



Jauchzet dem Herrn

5 05 2017

Am kommenden Sonntag, den 7. Mai 2017 um 14.30 Uhr findet in der Barbarakirche wieder ein Konzertgottesdienst statt.

konzert_gottesdienst1

 

Die Solisten M. Tompolska (Sopran), L. Dulewicz (Alt), P. Windak (Tenor), M. Staromiejski (Bass), der Chor Kantorei St. Barbara und das Orchester L’estate Armonico werden zwei Psalmen von Heinrich Schütz und eine Osterkantate J.S. Bachs aufführen. Die musikalische Leitung übernimmt Prof. W. Delimat. Die Predigt dient der theologischen Einleitung in die Botschaft der Werke.

Integriert in den deutschsprachigen Gemeindegottesdienst hören wir:

H. Schütz “Singet dem Herrn ein neues Lied” (Ps. 98)

H. Schütz “Jauchzet dem Herrn” (Ps. 100)

J.S. Bach “Christ lag in Todesbanden” BWV 4

Nach dem Konzertgottesdienst wollen wir uns zum Gespräch bei einem Glas Wein im Gemeindesaal treffen.



Das Emmausmahl

26 04 2017
Tizian, Emmausmahl (Detail)

Tizian, Das Emmausmahl, 1533, Paris Louvre (Detail)

Das Bild Christi in kreativen Händen. Inwieweit Kaiser Karl V. oder einer seiner Gesandten als mögliche Auftrtaggeber die Darstellung dieses Werkes beeinflussten, ist bis heute Gegenstand der Forschung. Man nimmt an, dass das venezianische Malergenie den Auftrag bekam, diese Begebenheit aus dem Lukasevangelium in die eigene Zeit zu verlegen. Über die in diesem Meisterwerk der italienischen Hochrenaissance enthaltenen bis heute aktuellen Botschaften und der Wirkung des Emmausganges in unserer Gottesbeziehung wird Pater Krzysztof Wałczyk während der Bildbetrachtung im Rahmen des deutschsprachigen Gottesdienstes sprechen.

Wir laden dazu herzlich am 30. April, um 14.30 Uhr in die Barbarakirche ein!