1. Advent

29 11 2018
Michelangelo Buonarroti, Das jungste Gericht, 1537-41 Fresco, Cappella Sistina, Vatican

Michelangelo Buonarroti, Das jüngste Gericht, 1537-41, Detail aus dem Fresko in der Cappella Sistina, Vatikan

Die Zeit des Advent kennzeichnet sich durch zunehmende Dunkelheit. Die Tage werden in unseren Breiten “kürzer”, die Kälte des nahenden Winters macht sich bemerkbar. Doch nicht nur physische Kälte, aber auch der Mangel an Mitgefühl, an “innerem Licht” machen vor allem jenen zu schaffen, die gerade jetzt in Sorge, Hoffnungslosigkeit und Armut leben müssen. Das Evangelium des ersten Adventssonntags beschreibt Ratlosigkeit, Bestürzung, Angst, Hilflosigkeit globalen Ausmaßes, doch in allen Erschütterungen des Lebens gibt uns die Erwartung auf das Kommen des Menschensohnes die nötige Kraft durchzuhalten, das innere Licht weiter zu tragen, um in der christlichen Liebe und Wahrheit an der Erlösung Teil zu haben.

Die Gemeinde Sankt Barbara bei den Jesuiten in Krakau lädt am 1. Adventssonntag, dem 2. Dezember 2018, um 14.30 Uhr zum deutschsprachigen Gottesdienst. Die Texte sind: Jer 33, 14-16; Lk 21, 25-28.34-36. Es zelebriert Pater Marcin Baran SJ, die musikalische Begleitung der Messe übernimmt der Organist und Kantor Łukasz Mikołaj Mateja.

Wir laden herzlich ein!


Opcje

Info

Odpowiedz

Musisz być zalogowany aby komentować