Licht ohne Schatten

24 01 2019
MICHELANGELO Buonarroti Isaiah (detail) 1509 Fresco Cappella Sistina, Vatican

Michelangelo Buonarroti, Jesaja (Detail), 1509, Fresco in der Cappella Sistina, Vatikan

Der Geist des Herrn ruht auf mir; denn der Herr hat mich gesalbt. Er hat mich gesandt, damit ich den Armen eine gute Nachricht bringe; damit ich den Gefangenen die Entlassung verkünde und den Blinden das Augenlicht; damit ich die Zerschlagenen in Freiheit setze und ein Gnadenjahr des Herrn ausrufe.

Dieses Zitat aus dem Buch des Propheten Jesaja trug Jesus an einem Sabbat in einer Synagoge in Nazaret vor und schloss seine Darlegungen mit den Worten: „Heute hat sich das Schriftwort, das ihr eben gehört habt, erfüllt“. Wir alle sind auf die Gnade Gottes angewiesen, welche uns befreit und das Licht des Lebens schenkt. Die Worte des Evangeliums stärken das Vertrauen der Gemeinde in Christus und in die Verheißung der Gnade. Doch wie man Licht nicht in einem Sack verstauen kann, so bedeutet Nachfolge für die christliche Gemeinschaft, aktiv zu werden, Christus wahrzunehmen, der Quelle zu folgen und in der Freude des Herrn Früchte zu bringen.

Am Sonntag, dem 27.1.2019, am 3. Sonntag im Jahreskreis, lädt die Gemeinde Sankt Barbara bei den Jesuiten in Krakau um 14.30 Uhr zum deutschsprachigen Gottesdienst in die St. Barbarakirche. Die Texte der 1. und 2. Lesung sind: Neh 8, 2-4a.5-6.8-10, 1 Kor 12, 12-31a und des Evanteliums: Lk 1, 1-4; 4, 14-21.

Die musikalische Gestaltung übernimmt der Organist und Kantor Krzysztof Siekowski unter anderem mit dem Choral “Christ, unser Herr, zum Jordan kam” BuxWV 180 von Dietrich Buxtehude (1637-1707).

Wir laden herzlich ein!


Opcje

Info

Odpowiedz

Musisz być zalogowany aby komentować