Eine feste Burg, die mich rettet

12 02 2020

“Wenn eure Gerechtigkeit nicht weit größer ist als die der Schriftgelehrten und Pharisäer, werdet ihr nicht in das Himmelreich kommen.”

Dieses Jesuwort aus dem Heiligen Evangelium nach Matthäus (Mt 5,20) leitet eine Reihe von Belehrungen an die Jünger ein, wie das Gehorchen vor dem Gesetz Gottes zu verstehen sei. Diese Worte haben ihre Aktualität bis heute erhalten, da es sich nicht um menschliche Satzungen handelt, die je nach Machthaber willkürlich veränderbar sind, sondern um Gottes Gesetz der Liebe, der Relation zu ihm und zu seinen Geschöpfen, wie wir uns dem Nächsten zuwenden sollen. Daran hat sich nichts geändert. Nur wer in der christlichen Liebe bleibt, ist imstande zu gehorchen und Gottes Weisheit anzunehmen. Doch wer oder was befähigt uns dazu?

Am Sonntag, dem 16.02.2020 lädt die Gemeinde Sankt Barbara bei den Jesuiten in Krakau um 14.30 Uhr zum deutschsprachigen Gottesdienst in die St. Barbara Kirche. Das Gotteshaus befindet sich im Zentrum der Krakauer Altstadt neben der Marienkirche am Plac Mariacki.

Die Texte der Lesungen und des Evangeliums an diesem 6. Sonntag im Jahreskreis sind: Sir 15, 15-20 (16-21), 1 Kor 2, 6-10, Mt 5, 17-37. Für die musikalische Erweiterung der Messe sorgt der Organist und Kantor Łukasz Mikołaj Mateja u.a. mit dem Orgelwerk Adagio von Benedetto Marcello.

Wir laden herzlich ein!


Opcje

Info